Der 29. Spieltag

Noch 6 Spieltage, die Saison nähert sich also dem Ende und es geht um die Wurst. Die Tickets nach Europa sowie der Klassenerhalt sind noch hart umkämpft, daher ist ein spannendes Wochenende zu erwarten.
Beginnen wir aber mit einem Spiel, das eher weniger Bedeutung hat. Die Bayern gastieren in Augsburg und während die Triple-Sieger schon Meister sind, hat Augsburg mit dem Abstieg nichts zu tun, genauso wie der Weg nach oben schwer wird. Guardiola deutete bereits auf der Pressekonferenz ordentlich Rotation. In Rhythmus kommen für das Rückspiel gegen Manchester sollen Götze und Mandzukic. Beide begannen vergangenen Mittwoch nicht, scheinen aber sicher eingeplant fürs Rückspiel. Mit dem Kroaten kehrt damit die Nummer eins der Torjägerliste zurück, nachdem er dreimal in Folge nur eingewechselt wurde. Vom munteren Wechselspielchen dürfte ebenso Xherdan Shaqiri profitieren. Der Schweizer wäre mit seinem Tempo und seiner Dribbelstärke vermutlich in jeder anderen Bundesligamannschaft gesetzt, aber bei den Münchnern gibt es nun mal Robben, Ribéry und Müller. Trotz der vielen Wechsel, Qualitätsverlust klingt anders, zumal alle genannten Stammspieler in ihren Nationalmannschaften sind. Eine all zu hohe Niederlage der Fuggerstädter wird Marvin Hitz verhindern wollen. Er kam erst kürzlich aus einer Verletzungspause zurück und spielte sofort wieder souverän. Auch wenn da das unglückliche Eigentor gegen Mainz war, für das er nebenbei bemerkte nichts konnte. Bisher verloren die Augsburger alle 8 Partien gegen den Rekordmeister. Dass sich das am Samstag ändert, glauben die Wenigsten.
Ein bisschen wichtiger ist der Spieltag allerdings für den BVB. Nach der 0:3-Pleite in Madrid wollen die Schwarz-Gelben wenigstens in der Liga Platz 2 verteidigen. Frisch, wenn auch ungewollt, wird Robert Lewandowski sein. Gesperrt gewesen für das Real-Spiel, nebenbei absolut lächerlich, wird er mit Wut im Bauch die Begegnung angehen. Die fußballerische Klasse besitzt er ohnehin. Das Aufeinandertreffen mit Wolfsburg ist zudem eine Art Test, da sich beide im Pokalhalbfinale wiedersehen. Daher nominieren wir Sokratis, denn der zweikampfstarke Grieche überzeugt seit der Subotic-Verletzung.
Einen absoluten Erfolgsgaranten hat aber Reviernachbar Schalke 04 in seinen Reihen. Klaas-Jan Huntelaar trumpft seit seiner Rückkehr groß auf und lässt Szalai kaum Chancen auf Einsätze, weshalb dieser kürzlich Wechselgedanken äußerte. Auch gegen die Hertha traf der Hunter, sein 9. Ligator 2014.
Nürnberg empfängt Gladbach und die Borussen hoffen auf ihr Traumduo der Hinrunde. Kruse genau wie Raffael zeigten zuletzt wieder ansteigende Form. Bei den Clubberern fehlt immer noch Abwehrchef Nilsson und somit auch die Stabilität.
Die letzten zwei Akteure unseres Teams kommen von fern bärenstarken Mainzern. Nur der Branchenprimus aus München und Schlusslicht Braunschweig bezwangen zuletzt die 05er. Wie schon oft erwähnt, haben vor allem die Abwehspieler um Bell und Pospech großen Anteil am Aufschwung, der Platz 7 in der Gesamtabrechnung und gar Platz 5 in der Auswärtstabelle einbringt. Frankfurt dagegen gewann nur 4 seiner 12 Heimspiele.
Dieser Spieltag verschwindet zwar etwas im Rummel um die Champions-League Viertelfinals, aber er bezieht dennoch Reiz aus spannenden Duellen.

In diesem Sinne,
Euer Zeitlos

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s